Wohnzimmerkonzert mit MisterMe

Nov 18, 2019 00:00 · 358 words · 2 minutes read Fun

micha

Hinter dem Namen „Mister Me“ verbirgt sich der Singer-Songwriter Micha Meißner, der gebürtig aus Einbeck in Südniedersachsen stammt. Mister Me hat sich in den vergangenen Jahren durch eine Mischung von Pop, HipHop und Rap einen Namen gemacht. Als Vorgruppe von Silbermond ist er 2017 einem breiteren Publikum bekannt geworden. Auf diesem Wege sind auch meine Frau und ich auf den jungen Musiker und seine Band aufmerksam geworden. Bis zum heutigen Tage haben wir etwa 20 Konzerte von Mister Me besucht.

Im Frühjahr ist Micha einen neuen, in der Musikbranche aber längst verbreiteten Weg gegangen: Durch eine Crowdfunding-Aktion hat der Musiker Geld gesammelt, um sein zweites Album zu finanzieren und zu promoten. Bei diesem Crowdfunding-Projekt bot er seinen Fans gegen Spende eines entsprechenden Betrags diverse „DankeSchöns“ an, z.B. ein signiertes Album, einen handgeschriebenen Songtext oder ein Wohnzimmerkonzert mit Band.

Als echte MisterMe-Fans haben wir nicht lange gezögert und ein Wohnzimmerkonzert gebucht, das am 18. November in der Mensa meiner Schule stattgefunden hat. Bühnenaufbau sowie Installation von Ton- und Lichttechnik wurde von einer Gruppe von Kollegen und Schülern in Eigenregie im Vorfeld vorbereitet. Am Konzerttag richteten die Jugendlichen in Zusammenarbeit mit den Bandmusikern und unter Anleitung von Band-Techniker Felix die Bühne für den Auftritt von Mister Me her.

Und der Konzertabend entwickelte sich zu einem Volltreffer: Als Vorgruppe heizte zunächst unsere Schulband dem Publikum ein. Nach einer kurzen Umbauphase lieferte Mister Me im Anschluss einen fulminanten Abend ab. Ob mit ruhigen Titeln wie “Vision”, der von einer schmerzhaften Trennung erzählt, oder gesellschaftskritischen Songs wie “Pink und Blau”, der das typische Rollenverhalten der Geschlechter hinterfragt, oder Ab-Tempo-Nummern wie “Kokon” - Mister Me konnte das Publikum in seinen Bann ziehen. Nach dem Konzert waren sich alle Gäste einig, dass dieses Event ein riesiger Erfolg gewesen ist.

micha

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei den besten Hausmeistern und den besten Kollegen der Welt bedanken, ohne die diese Aktion nicht möglich gewesen wäre.